Antifaschistische Gruppen Südthüringen

Antifaschistische Gruppen Südthüringen

News
Ueber uns
Archiv
Dates
Chronik
Texte
Kontakt
Links
Mitmachen
Naziangriffe melden





Facebook

RSS


Because we are friends

Sonneberg: Polizeigewalt gegen junge Antifaschisten bei Thügida-Aufmarsch
Eintragsdatum: 2017-04-09 - Quelle: sechel.it/Taz
Am 31. März demonstrierten etwa 70 Rassisten von Thügida durch Sonneberg. Eine von jungen Antifaschisten errichtete Sitzblockade wurde ohne Vorwarnung von Cops mit Pfefferspray angegriffen. Einer der Angreifer ist in Vergangenheit mehrfach durch gewalttätige Aktionen aufgefallen. Wir dokumentieren einen Artikel vom Sechel-Blog und der TAZ.
[Text lesen]

Gotha: Free the three – 2017 wird ein hartes Jahr
Eintragsdatum: 2017-04-11 - Quelle: Soligruppe „Free the three“
Im September 2016 wurden drei Genossen aus Gotha nachts von der Polizei festgenommen und in Untersuchungshaft gesteckt. Da sie nur unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen wurden, hätte ein Verfahren gegen sie binnen eines halben Jahres eingeleitet werden müssen. Dieses halbe Jahr ist im März dieses Jahres verstrichen, ohne dass etwas passiert ist. Wir dokumentieren einen Zwischenbericht der Soligruppe „Free the three“.
[Text lesen]

Willkommenskultur vs. Abschiebepolitik – eine Erklärung
Eintragsdatum: 2017-04-12 - Quelle: Infoladen Sabotnik
Im Eifer der Gefechte gehen uns so manchmal Informationen und Texte verloren, die eigentlich ein größeres Publikum verdienen, weil sie Probleme benennen, über die im rot-rot-grün-regierten Thüringen lieber keiner mehr reden will. Der nachfolgend dokumentierte Text ist so ein Dokument. Das darin behandelte Ereignis am Rande eines Refugee-Solikonzis in Erfurt ist nun etwa drei Monate her und illustriert beispielhaft den beschämenden Widerspruch zwischen der vom Establishment ausgerufenen Willkommenskultur und einer Realität, die so unglaublich grausam und widerlich ist, dass einem die Spucke wegbleibt.
[Text lesen]

Gräfenroda (Ilm-Kreis): AfD-Mann kandidiert zur Bürgermeisterwahl
Eintragsdatum: 2017-04-13 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Der AfD-Politiker Marcel Sauerbrey könnte ab 7. Mai 2017 der erste hauptamtliche Bürgermeister sein, den die AfD bundesweit in ein Rathaus bringt. Gegenkandidaten zur Bürgermeisterwahl in Gräfenroda, dem ca. 3200 Einwohner_innen zählenden Ort am Nordrand des Thüringer Waldes, sind rar.
[Text lesen]

Gera: 1. Mai 2017
Eintragsdatum: 2017-04-25 - Quelle: geraaufwuehlen.blogsport.de
Am 1. Mai will in Gera der rassistisch-nationalistische Mob der als Partei getarnten Organisation Der III. Weg um das ehemalige Freie Netz Süd aufmarschieren. Dagegen findet ab 10 Uhr eine Antifa-Demo unter dem Motto "Das Hinterland aufwühlen! III Weg stoppen!" statt. Wir dokumentieren den Aufruf.
[Text lesen]

Kirchheim: Neonazikonzerte mit Unterstützung aus Baden-Württemberg
Eintragsdatum: 2017-04-26 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Seit mehreren Jahren gilt das so genannte „Veranstaltungszentrum Erfurter Kreuz“ als einer der Dreh- und Angelpunkte der Rechtsrockszene im mitteldeutschen Raum. Am Samstag, dem 6. Mai 2017, soll nun das nächste Konzert unter dem Namen „The Skins are Back in Town“ stattfinden. Hierbei erhalten die Neonazis Unterstützung unter anderem aus Baden-Württemberg – und das nicht zum ersten Mal.
[Text lesen]

Gräfenroda: Protofaschist Sauerbrey verliert Bürgermeisterwahl
Eintragsdatum: 2017-05-10 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Die erste Runde der Bürgermeisterwahl in Gräfenroda brachte schon das Ergebnis. Der von allen relevanten Parteien und Organisationen im Ort unterstützte Dominik Straube (CDU) erzielte schon in der ersten Runde die absolute Mehrheit der Stimmen, so dass eine Stichwahl nicht möglich war. Das Kalkül des Protofaschisten Marcel Sauerbrey, der für die AfD ins Rennen ging, ging nicht auf.
[Text lesen]

Von nationalen Punks und einem Denkmal für NS-Mörder in Suhl
Eintragsdatum: 2017-05-12 - Quelle: Lirabelle #15
In der aktuellen Ausgabe der Erfurter Zeitschrift Lirabelle thematisiert der Autor Ox Y. Moron das in Suhl durch die Stadt auf dem Hauptfriedhof errichtete Denkmal für NS-Aktivisten sowie den endgültigen Niedergang des Grünen Hauses zu einem Grauzone-Schuppen. Wir dokumentieren.
[Text lesen]

Alerta Südthüringen #8
Eintragsdatum: 2017-05-26 - Quelle: Alerta Südthüringen Redaktion
Vor einigen Tagen erschien die nun bereits achte Ausgabe der Alerta Südthüringen. Schwerpunkt und Gegenstand der Ausgabe ist das Thema „Gewalt“. Im aktuellen Heft finden sich neben den Short News zum alltäglichen Wahnsinn in der Region, eine Dokumentation eines Redebeitrags zum Tod von Lars Rehbeil aus Ilmenau, ein Beitrag zur Kritik der Gewalt, sowie ein Podiumsbeitrag zum letztjährigen Ratschlag. Ebenso wird der Umgang des Suhler Stadtrates mit Suhler Nazis mit einer Gedenktafel auf dem Hauptfriedhof thematisiert und die Reihe „Was heisst Antifa?“ fortgesetzt. [www.alerta.ml]
[Text lesen]

Arnstadt: Nazis sagen erneut Kinder- und Familienfest ab
Eintragsdatum: 2017-06-01 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Für den 3. Juni planten die Nazis der „Patriotischen Bürgerbewegung für Arnstadt“ (PbfA) ein Kinder- und Familienfest an der Hammerwiese in Arnstadt durchzuführen. Unter dem Vorwand, dass die Stadt den Organisatoren Steine in den Weg legte, ist es nun abgesagt.
[Text lesen]

Ballstädt/Erfurt: Urteil gegen Nazischläger
Eintragsdatum: 2017-06-09 - Quelle: ballstaedt2014.org
Im Prozess gegen die Neonazischläger von Ballstädt, welche im Frühjahr 2014 eine Krimesfeier brutal überfallen haben, wurde ein Urteil gefällt. Neben 4 Freisprüchen, u.a. für die Sonneberger Nazis Ricky Nixdorf und Johannes Baudler, wurden 10 Haftstrafen verhängt. Für die Südthüringer Neonazis Marcus Russwurm, Stefan Fahrenbach, Kai Lückert, David Söllner und Ariane Scholl gab es Haftstraßen zwischen 3,5 und 2 Jahren. Gegen das Urteil geht die Verteidigung in Revision, ob diese zulässig ist, wird sich zeigen. Wir dokumentieren den Prozessbericht zum Urteil.
[Text lesen]

Schmalkalden-Meiningen: Naziaktivistin Angela Schaller gekündigt
Eintragsdatum: 2017-06-07 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Die Naziaktivistin Angela Schaller hatte, nachdem ihr Arbeitsverhältnis bei der AWO im November 2016 gekündigt wurde, bei Laboratlas in Ritschenhausen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) eine neue Anstellung gefunden. Als diese von ihren nazistischen Umtrieben erfuhren, haben sie im Mai das Arbeitsverhältnis mit ihr beendet.
[Text lesen]

Zella-Mehlis: Bürgerdialog der AfD und Gegenprotest
Eintragsdatum: 2017-06-15 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Die AfD organisiert in der Mehrzweckhalle „Schöne Aussicht“ am Freitagabend einen sogenannten Bürgerdialog. Als Redner treten mehrere AfD-Politiker auf, so z.B. der Spitzenkandidat der Thüringer AfD für die Bundestagswahl, Stephan Brandner, darüber hinaus Jörg Henke und Corinna Herold. Gegen die Veranstaltung organisiert das Aktionsbündnis „No SüGIDA“ eine Gegenkundgebung vor der Mehrzweckhalle ab 18:30 Uhr.
[Text lesen]

Arnstadt: Kundgebungstour von Thügida zeigt deren Bedeutungslosigkeit
Eintragsdatum: 2017-06-16 - Quelle: Antifa Arnstadt-Ilmenau
Nachdem die Nazis der Patriotischen Bürgerbewegung für Arnstadt (PBfA) ihr für den 3. Juni geplantes Kinder- und Familienfest kurzfristig abgesagt haben, hat Thügida stattdessen unterstützend am 8. Juni in Arnstadt eine Kundgebungstour veranstaltet. Im Rahmen dieser wurde auch dem Arnstädter Rathaus einen Besuch abgestattet, um sich über ein nicht erteiltes Verbot zu echauffieren.
[Text lesen]

Meiningen: Nazis auf Protest gegen Gebietsreform
Eintragsdatum: 2017-06-16 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am Montag, den 12. Juni fand in Meiningen eine vom Landkreis Schmalkalden-Meiningen organisierte Demonstration gegen die geplante Gebietsreform statt. Knapp 2.500 Menschen beteiligten sich an der Veranstaltung. In der Masse der Menschen tauchte ebenfalls eine größere Gruppe Neonazis auf. Die leicht zu erkennende Gruppe war jedoch weder für Redner noch Veranstalter Anlass sich zu distanzieren oder die Gruppe auszuschließen.
[Text lesen]

Suhl: Fünfter Jahrestag der Ermordung von Klaus-Peter Kühn
Eintragsdatum: 2017-06-16 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Am 16. Juni 2017 jährt sich die Ermordung von Klaus-Peter Kühn durch eine Gruppe Neonazis zum fünften Mal. Kühn, der von den Neonazis als "Asozialer" betrachtet wurde, ist im Sommer 2012 von drei Neonazis brutal gefoltert und schließlich in seiner Wohnung in Suhl-Nord ermordet worden. Erst nach einiger Zeit wurde die Tat als rechter Mord in den Statistiken geführt. Ihr Opfer wäre in diesem Jahr 64 Jahre alt geworden. Wir dokumentieren unseren Flyer aus dem vergangenen Jahr, der annlässlich des vierten Jahrestages in Suhl verteilt worden ist.
[Text lesen]

Südthüringen: Festival-Sommer für Nazis – AfD bereitet den Weg
Eintragsdatum: 2017-06-20 - Quelle: Antifa Suhl/Zella-Mehlis
Wie im vergangenen Jahr auch hatten Neonazis um Patrick Schröder und Tommy Frenck ein großes Rechtsrockevent geplant. Doch als wäre das noch nicht genug, folgte bald die Ankündigung, dass ein zweites Rechtsrockevent aus dem Umfeld von Marco Zint und der Garde 20 am selben Ort geplant sei. Jetzt gaben die Nazis bekannt, dass ebenfalls das „Rock für Deutschland“ in Südthüringen stattfinden soll. Somit sind drei Rechtsrockfestivals im Juli in Themar (Landkreis Hildburghausen). Das dazugehörige Gelände vermietet ein AfD-Politker an die Neonazis.
[Text lesen]

Antifaschistische Gruppe Südthüringen




alte Projekte: